Sitztruhe Holz


Die Sitztruhe aus Holz ist für außen und innen eine tolle Bereicherung

Es kann sich sehr lohnen, eine Sitztruhe aus Holz anzuschaffen, denn viele Kleinigkeiten wie Kinderspielzeug oder beispielsweise Kuscheldecken können schön und einfach verstaut werden.





Sitztruhe Holz mit reichlich VerzierungWeshalb Sitztruhe Holz wählen?

Die Truhe aus Holz ist stabil genug, damit die Käufer wirklich darauf sitzen können. Viele statten die Sitztruhen sogar mit weichen Oberflächen oder mit extra Sitzkissen aus. Eine Truhenbank passt theoretisch in jedes Zimmer, egal ob als Sitzgelegenheit im Wohnzimmer, als Wäschekorbersatz oder auch im Schlafzimmer. Die Sitzbank mit Stauraum bietet sich auch im Kinderzimmer an, wo sonst meist ein großes Chaos herrscht. Kleine Modelle der Truhen werden gerne hinter die Tür gestellt und große Modelle der Truhen kommen auch oft neben den Schreibtisch. Im Vergleich zu der Aufbewahrungsbox ist die Sitztruhe aus Holz oftmals hübscher und praktischer. Die Modelle aus Holz sind nicht nur sehr dekorativ, sondern auch zudem sehr massiv. In allen Räumen ist eine Sitzbank jedoch eine optische Bereicherung, die viel Platz zum Sitzen und auch viel Stauraum bietet.

* Preis wurde zuletzt am 22. September 2017 um 6:50 Uhr aktualisiert.

* Preis wurde zuletzt am 22. September 2017 um 6:49 Uhr aktualisiert.

* Preis wurde zuletzt am 22. September 2017 um 6:49 Uhr aktualisiert.

* Preis wurde zuletzt am 22. September 2017 um 17:36 Uhr aktualisiert.

* Preis wurde zuletzt am 22. September 2017 um 17:35 Uhr aktualisiert.

* Preis wurde zuletzt am 22. September 2017 um 6:59 Uhr aktualisiert.

* Preis wurde zuletzt am 22. September 2017 um 6:46 Uhr aktualisiert.

* Preis wurde zuletzt am 22. September 2017 um 6:45 Uhr aktualisiert.

* Preis wurde zuletzt am 22. September 2017 um 6:38 Uhr aktualisiert.

* Preis wurde zuletzt am 22. September 2017 um 17:35 Uhr aktualisiert.

Sitztruhen, Truhenbänke und ihre Vorteile

Sie Sitztruhe hat im Vergleich zu der Truhenbank keine Arm- oder Rückenlehne. Die Sitztruhe Holz hat somit nur eine Sitzfläche, welche auch zur gleichen Zeit als Truhendeckel dient. Zunächst mag dies vielleicht wie ein Nachteil wirken, doch bezüglich der Vielseitigkeit der Möbelstücke ist es doch ein Vorteil. Sitztruhen als Möbel sind flexibler bei der Standortwahl, denn freistehend im Raum können kleine und schmale Varianten aufgestellt werden. Die Möbel sind durch die fehlenden Lehnen auch im Allgemeinen leichter als die Sitzbänke und damit funktionieren Transport und Umstellen einfacher.

Die Vorteile der Sitztruhe:

– Die kleinen Varianten können auch als Fußablage oder Hocker genutzt werden
– Im Vergleich zu der Truhenbank leichter
– Sie können sehr flexibel platziert werden
– Sie dienen als Sitzmöbel und bieten gleichzeitig Stauraum

Was ist bei Sitztruhen Kauf zu beachten?

Sitztruhe Holz mit Aufschrift draußen

Wer Möbelstücke für Zuhause sucht, wird früher oder später auf die Truhe stoßen. Jeder sollte sich hier über die Verarbeitung über das Material Gedanken machen. Die Truhe sollte schließlich Stauraum bieten und zudem auch massiv sein. Gerade der Standort der Möbel ist sehr wichtig und er sollte berücksichtigt werden. Die Möbel im Innenraum haben natürlich andere Kriterien wie die Truhen für den Außenbereich wie beispielsweise auf dem Balkon oder auf der Terrasse. Meist bei der Sitzbank besteht der Korpus aus Holz und die Deckelverkleidung bietet oft noch eine Polsterung. Bespannt wurde diese sehr oft noch mit Leder, Kunststoff oder Stoff. Stoffbezogene oder lederbezogene Modelle eignen sich in der Regel nicht für den Außenbereich und auch die Möbel aus korbähnlichen Naturmaterialien eignen sich nicht für den Außenbereich.

Wer seine Sitzbank relativ häufig umstellen möchte, der sollte auf eine leichte Holzart achten. Zu den leichten Hölzern gehören hier Balsa, Pappel, Erle oder Linde. Die günstige Truhe ist meist aus furniertem Pressspan und sie ist verglichen zu Massivholzmodellen leichter. Möbel aus leichten Holzarten sind nicht so massiv und damit gegenüber Beschädigungen und leichten Kratzern deutlich empfindlicher.

Wer die Truhenbank überwiegend draußen nutzen möchte, der sollte auf das Material achten, welches vor Temperaturschwankungen und Feuchtigkeit geschützt ist. Viele sogenannte Gartenboxen sind direkt für den Einsatz außen konzipiert. Bezüglich der Verarbeitung ist die Deckelkonstruktion sehr wichtig, denn es gibt Modelle mit abnehmbarem Deckel und auch Varianten, wo der Deckel mit dem Korpus über Scharniere verbunden wurde. Modelle mit abnehmbarem Deckel haben den Vorteil dass der Stauraum besser erreichbar ist. Die Wartung von Scharnieren kann sonst mühselig sein, denn sie verlieren rasch die Leichtgängigkeit. Am besten sind die Modelle, wo die Teile zusammengenagelt oder verschraubt wurden. Je nach Verwendungszweck gibt es verschiedene Elemente bei den Truhen und so gibt es für den Stauraum auch Schubladen, Aufbewahrungsboxen und Körbe. Bei empfindlichen Böden sollten die Füße geschützt sein, damit Kratz- und Schleifspuren verhindert werden.

Fazit:

Jeder kann eine passende Truhe für die eigen vier Wände oder für den Garten finden, die bezüglich dem Stil zu den weiteren Möbeln passt. Wer Rücken- und Armlehnen wünscht, der solle die Truhenbank wählen. Modelle aus Holz sind jedenfalls meist vollwertige Sitzmöbel, die massiv sind und auch flexibel positioniert werden können.