Sitztruhe


Jeder sollte eine Sitztruhe sein Eigen nennen, denn es handelt sich zum Stuhl und Tisch um eine abwechslungsreiche Alternative und sie passen praktisch in jeden Raum




Bild zeiht Truhen im Flur


Sitztruhen kaufen – warum?

Eine Sitztruhe ist deshalb so beliebt, weil diese universell und zweckmäßig genutzt werden kann. Jedem Wohnraum kann im Handumdrehen ein individuelles Ambiente verliehen werden, ganz nach Einrichtungsstil udn Umgebung. Die praktischen Sitzmöbel aus Holz, Rattan oder Metall können gerade in der Diele den ganzen Raum aufwerten, für Gemütlichkeit sorgen und gleichzeitig praktisch sein. Werden Räume nur zum An- und Auskleiden verwendet, dann ist eine Sitzbank nicht nur Stilmittel, welches zum Verweilen einladen kann sondern vielmehr auch nutzbares Möbelstück: Sitztruhen sind nämlich äußerst dienlich, wenn es ums Schuhe anziehen oder das Warten auf Familienmitglieder geht.

Die Sitztruhe und ihre Vorteile:

  • Im Vergleich zu reinen Sitzbänken praktischer
  • Sie dienen als Möbelstücke zum Sitzen und bieten viel Stauraum
  • Die Platzierung ist sehr flexibel möglich
  • Die kleineren Modelle eignen sich auch als Fußablage oder Hocke
  • Verschiedene Designs wie weiß, rattan oder vintage

Wofür sind die Sitztruhen geeignet?

Wunderschönes Schlafzimmer mit Bett und Sitztruhe im HolzhausDie Truhe ist oft in der Küche als Sitzbank gerne eingesetzt, womit die klassische Eckbank etwas verdrängt wird. Raumsparend lassen sich die Modelle nutzen und gerade Familien mit Kindern können die Vorteile für sich nutzen. Die Möbel aus Holz bieten für viele Personen Platz und die Truhe kann sich auch im Schlafzimmer bezahlt machen. Im Sitzen ist das Ankleiden bequemer und im Inneren wird zudem auch noch Stauraum geboten. Es gibt oft auch eine ausladende Sitztruhe, wo ein entsprechendes Platzangebot zur Verfügung stehen sollte. Schmalere Versionen der Möbelstücke werden gerne am Fuß des Bettes aufgestellt.

Sehr gerne wird die Truhe hier als Ablagemöglichkeit für die Wäsche verwendet. Durch den Stauraum sind die Sitztruhen auch im Außenbereich gerne genutzt und sie werden gerne gefunden bei Restaurants, bei Veranstaltungen und bei Festen. Für die Sitzbank im Außenbereich gibt es widerstandsfähige Materialien, damit die lange Lebensdauer der Truhe garantiert wird. Sehr oft genutzt werden speziell behandeltes Holz und auch Kunststoff. Bei den unterschiedlichen Designs gibt es vintage, rattan und auch Modelle in schlichtem weiß. Die Designer haben die Möbel besonders im Innenbereich entdeckt und somit gibt es viele verschiedene Kreationen.

Was ist bei dem Kauf zu beachten?

Für die eignen vier Wände ist jede Sitztruhe eine optische Bereicherung. Es wird dabei nicht nur der Platz zum Sitzen geboten, sondern zudem auch noch jede Menge Stauraum. Verglichen mit der Truhenbank gibt es bei der Sitztruhe keine Rücken- und Armlehne und so wird nur eine Sitzfläche für die Käufer geboten. Diese Sitzfläche dient für die Möbel auch noch als Truhendeckel. Die Truhe ist flexibler bei der Wahl des Standortes, denn im Raum können die kleinen oder schmalen Möbel aufgestellt werden. Die Sitztruhen können durch fehlende Lehnen auch noch einfacher transportiert und umgestellt werden. Ob für die Möbel Rattan, Vintage oder die Farbe Weiß gewählt wird, ist von dem Standort abhängig. Im Innenraum werden natürlich andere Designs und Materialien verwendet wie für den Außenbereich.

Gerade im Außenbereich spielen Verarbeitung Material der Truhe eine wichtige Rolle. Egal ob die Sitztruhe aus Rattan, Vintage oder ob diese weiß ist, meist ist der Korpus aus Holz gefertigt und zudem gibt es eine Polsterung zum Sitzen. Bespannt ist das Holz der Möbel somit oft mit Kunststoff, mit Stoff oder auch mit Leder. Soll die Truhe oft verstellt werden, dann gibt es auch leichte Varianten aus Hölzern wie Pappel, Erle oder Linde. Jeder findet bei den Möbelstücken auch günstige Modelle vor, doch diese sind auch anfälliger für Beschädigungen und Kratzer. Bei Vintage, Rattan oder der Farbe Weiß werden Beschädigungen schließlich rasch erkannt. Wird die Sitzbank im Freien genutzt, dann ist wichtig, dass auch Feuchtigkeit und Temperaturschwankungen kein Problem darstellen.


Vintage Sitztruhe it Kissen und BärenWichtige Informationen zu der Sitztruhe

Immer bietet die Sitzbank viel Stauraum unter dem Deckel, doch es gibt dabei Konstruktionen, wo der Deckel auch abgenommen werden kann. Ist der Deckel aus Holz abnehmbar, dann wird der Stauraum einfacher erreicht. Bei der Verarbeitung der Sitzbank ist wichtig, dass die Teile alle genagelt oder verschraubt wurden. Damit wird schließlich für die feste und saubere Verbindung bei der Verarbeitung gesorgt. Statt einem einzigen Stauraum gibt es auch Modelle bei den Sitztruhen, wo Schubladen vorhanden sind. Egal ob Rattan, Vintage oder das Material in Weiß, die Füße sollten nicht aus Holz bestehen, sonst gibt es Kratz- und Schleifspuren. Ob weiß, Vintage oder Rattan gewählt wird, hängt übrigens von der restlichen Einrichtung ab.


Fazit:

Eine Truhe findet beinahe in allen Wohnungen und Häusern Platz. Die Sitzbänke bieten Arm- und Rückenlehnen, die Sitztruhen dafür nicht. Es handelt sich um platzsparende Möbel, die dennoch Stauraum bieten. Die Sitzfläche ist meist breit und diese kann oft hochgeklappt oder abgenommen. Die hochwertige Bauweise ist für die Modelle unverzichtbar. Holz ist dabei ein natürlicher Werkstoff und meist ist das Massivholz dabei kratzfest und widerstandsfähig. Insgesamt ist die Truhe eine praktische Möglichkeit, damit Nutzen und Design der Sitzmöbel verbunden werden.